5. Februar - 1. März 2015

9. April - 3. Mai 2015

13. Mai - 14. Juni 2015

25. Juni - 26. Juli 2015

27. August - 20. September 2015

5. - 29. November 2015

7. - 31. Januar 2016

18. - 25. Februar 2016
www.hyperlab.de *2015 by
ArtCommunicationProjects

ein:machen

Spielthese: Bei den einen beginnt das große Zittern: Erntezeit steht vor der Tür. Der Parallelmarkt spekuliert in Chicago an den Weltmarktpreisen rum: Die etwas andere Erntezeit. Und da ist es wieder, das gute alte "schaun wir mal ...".

   Das aktuelle Kaisersprüche-Update ist nicht mehr so zeitlos witzig, soll hier aber − auch wenn's dir weh tut, liebes Publikum − dennoch buchstabiert werden: "Ich habe noch nicht einen einzigen Sklaven in Katar gesehen ..." ... und jetzt alle: ... und jetzt du: ...

Architektur

Schrullige Männer in den besten Jahren liegen, im Keller oder auf dem Dachboden, bisweilen in einer geräumigen Garage, verknotet unter einer Modelleisenbahn und sind ganz in ihrem Element − belächelt und nicht für voll genommen ... Wir stehen fasziniert in den Völkerkundemuseen der Republik und bewundern die aufwändigen Dioramen.
Was ist Gestaltung? Was ist Kontrolle?


  • Landschaft verstellt Landschaft − ideal für gruppendynamische Wirrungen ...
  • Der Flickenteppich der versteckten Appelle ...
  • Im Rationalitätsmodus sind wir ganz Vernunft
    und Empathie ist dann nur statuiertes Rechenexempel.
  • Entfremdung ist, wenn Du auf einem Gipfel stehst
    und dir selbst bei der Arbeit auf den Feldern im Tal zuschaust.
  • ... eine kleine Portion Fäkalkunde ...
  • Das Figur-Grund-Problem hat sich von einem vermeintlich bloß ästhetischen zu einem offensichtlichen Problem der Körperlichkeit gewandelt.
    Jetlag des Alltags.
  • ... aber wir haben ja die Kunst ... eine Art Ballon-Himmel-Problem.
  • Dieses Mal ist nicht viel mit Nachschneidern einer modischen Tasche.
    Es reicht uns ein meterlanger Schal zum Zusammenbinden ... oder einfach über die Ecken zusammenknoten.
 

Berg und Tal

Wer schon einmal Helikopter geflogen ist, kennt den allmächtigen Schwindel, der sich auf die seelische Verfassung legt ... für den kleinen Geldbeutel gibt es das um die Körperlichkeit (das Kribbeln im Magen) eingeschränkte Erlebnis in ausgesuchten Spielwarengeschäften.



 

Sightseeing

← give me a click!

Drei Dutzend schönste Ansichten ora et labora zwischen den Landschaften der Affektkultur ... Bildschirm-Zitate zur heilen Welt.

Zum Einkleben, Verschicken oder einfach ein Bier drauf stellen in Fällen apathischer Sprachlosigkeit vor der Allmacht des tierischen Ernstes das kleine Bierdeckel-Sammelalbum zum Download ...
[ würfeln Sie vorher zwingend einen Pasch! ]

... unsere kleine Burg ...

   

... 30 kleine Festungsargumente − und 6 Joker auf Holz geklopft.

Anna Freud hat die Abwehrmechanismen, im Alltag unumgänglich für stabiles Handeln, erstmals aufgeschlüsselt. Schon Vater Freud war der Überzeugung, dass die Sublimierung aufgrund gesellschaftlicher Abwehr der Libido Grundlage jeder Kultur sei.

Dieses Spiel setzt gängige Aussagen über Kunst und aus der Kunst in's Verhältnis und stellt diese − von Fall zu Fall − einem Verwendungszusammenhang in der Abwehrökonomie der Selbstbilder von Kunstpublikum wie Künstler*innen gegenüber ... eine kleine Übung in Stammtischpsychologie. Es darf aber auch gerne etwas mehr sein ...

Alle Karten des Spiels können Sie zum Ausdrucken downloaden ...

Der liebe Dung *


... Phosphat Phosphat, das Gute kommt als Attentat ...
Und damit nichts verloren geht, sollte stets ein Eimerchen zur Hand sein:

Sammelt Windeln, Leute!

* Dung leitet sich von mittelhochdtsch. tunge, althochdtsch. tunga ab
und meint das Bedeckende − siehe dazu auch mittelhochdtsch. tunc, althochdtsch. tung, unterirdische Vorratsräume und Webkammern, die gegen die winterliche Kälte mit Mist bedeckt wurden ... und schreibgleich eine alte persische Maßeinheit für Gold und Silber ...

Der Schlüsselbund








... wann und wobei sich welche Künstler*innen der aktuellen Ausstellung an's Eingemachte trauen, namentlich in [ eckigen Klammern ] und in Werktiteln zur erhellenden Ergänzung ... und vielleicht zum Sammeln in der Burg-Galerie.

 

Bildnachweise

Als Grundlage für die Karten mit Zweiburgenblick dient ein Ausschnitt aus der Briefmarke Zweiburgenblick der Deutschen Post AG, Entwurf: Joachim Rieß, Ausgabedatum 3. Februar 2011. Amtliches Werk, gemeinfrei.

Bildgrundlage für die Joker ist eine Ansicht der Burg Hanstein zu DDR-Zeiten, veröffentlicht auf der Internetseite www.burgruine-hanstein.de mit freundlicher Genehmigung der Gemeinde Bornhagen.

Weitere Bildnachweise direkt am Objekt ... für Bilder ohne Nachweis gelten die Angaben im Impressum.